Fearless' Work

Freitag, August 22, 2014

DIY: Feary's Superpeeling

Aloha~!

Heute gibts mal was völlig anderes für euch, nämlich ein DIY. Ich habe lange überlegt ob ich das ganze als eine neue Kategorie in meinen Blog aufnehmen soll, aber da ich in letzter Zeit immer öfter danach gefragt wurde, habe ich mich schließlich dazu entschlossen es zu tun. Den Anfang macht dabei nun mein neuer kleiner Süchtigmacher: Mein selbstgemixtes Lieblingspeeling.

Warum Peeling selber mixen?
Ganz einfach: Es spar jede Menge Geld und ihr könnt einfach alles das was gut für die Haut ist zusammenmischen und, je nach eurem Eigenen Bedarf, Zutaten dazunehmen oder weglassen. Das ist im Endeffekt wesentlich einfacher als gefühlte 3000 Jahre damit zu verbringen Produkte zu suchen, in denen die Zutaten enthalten sind. Ihr werdet sowieso keins finden, in dem alle drin sind.

Was bewirkt das Peeling?
Mein Lieblingseffekt ist, dass nach der Anwendung die Haut nahezu lächerlich weich wird. Nach dem ersten mal konnte ich es schon kaum sein lassen in meinem Gesicht herumzupatschen, weil es einfach sooooo angenehm war. Es spendet Feuchtigkeit, befreit von Unreinheiten und abgestorben Hautschuppen, zudem hat es einen Anti-Ageing Effekt, wirkt unreiner Haut und Pickeln entgegen und kann sogar dabei helfen kleine Narben verblassen zu lassen. Was will man noch mehr? Genau....mir fällt spontan nichts ein.


Was braucht ihr dazu?

1. Honig 
2. Reismehl
3. Olivenöl
4. Zucker
5. Grüner Tee
6. Ein Gefäß

Ich habe mir für mein Peeling einfach ein leeres Honigglas genommen. Wenn ihr auf Nummer sicher gehen wollt, könnt ihr aber auch eine Dose aus Plastik oder Ähnlichem nehmen, damit sie euch wenn ihr das Peeling mit unter die Dusche nehmt, nicht kaputt gehen kann, falls es runterfällt. Den Zucker nehmt ihr als Grundlage und füllt euer Glas/Gefäß ungefähr bis zur Hälfte damit auf. Die Zuckerkörner dienen später als Peelingkörnchen, da sie sich nicht auflösen werden. Als nächstes gebe ich je nach Größe des Gefäßes 1-3 EL Reismehl und 1-2 Teebeutel Grünen Tee dazu. Ihr könnt sie dazu einfach aufschneiden und den Inhalt reinkippen. Alle drei Zutaten mische ich dann erstmal gründlich. Als nächstes nehme ich dann eine ordentliche Menge Honig. der Rest wird dann mit Olivenöl aufgefüllt. Mischt alles nochmal ordentlich durch und schaut welche Konsistenz es hat. Ist es zu dünnflüssig, gebt ruhig noch etwas Zucker und Reismehl dazu. Am ende solltet ihr eine zähe Masse haben. Das Olivenöl schwimmt leider immer etwas oben. Wenn alles gut verrührt ist seit ihr im Prinzip auch schon fertig. Ich benutze das Peeling nicht nur im Gesicht sondern am ganzen Körper. Das solltet ihr natürlich nicht jeden Tag machen sondern vielleicht ein, zwei mal die Woche. Dazu dusche ich erstmal ganz normal und reibe/massiere dann alles ordentlich mit dem Peeling ein. Keine Sorge wenn es euch erst etwas fest erscheint, wenn ihr es vorsichtig auf die Haut reibt wird es sich trotzdem gut verteilen.  Wenn ihr mögt könnt ihr das ganze auch ein bisschen einwirken lassen. Dann einfach alles gründlich mit Wasser abwaschen/abduschen. Danach wird sich die Haut wunderbar weich anfühlen. Dieser Effekt verlängert sich wenn ihr euch danach schön brav mit Bodylotion eincremt. Falls ihr übrigens zusätzlich den Effekt haben wollt, dass sich eure Haut etwas aufhellt, oder euch Sommersprossen stören, könnt ihr übrigens noch einen Spritzer Zitrone und etwas Petersilie dazu geben. Ich verspreche euch die Haut wird sich super anfühlen, auch wenn das Peeling weder hübsch aussieht noch super riecht. Ich für meinen Teil bin schon süchtig danach.

Was bewirkt welche Zutat und warum?
ich finde es recht nützlich zu wissen, welches der Inhaltsstoffe für was gut ist, also will ich euch das ganze natürlich nicht vorenthalten, damit ihr auch wisst was ihr da zusammenmischt. 

Der Grüne Tee enthält zum Beispiel Antioxidantien, die der Faltenbildung und der Hautalterung entgegen wirken. Sie fangen freie Radikale die unter Anderem für Alterung der Haut verantwortlich sind im Körper auf und machen sie unschädlich. Außerdem kann Grüner Tee die Haut etwas vor der Strahlung der Sonne schützen, die ja ebenfalls ein Faktor für schnellere Hautalterung ist. Auch gegen Pickel und Unreinheiten  wirkt der Tee. Er enthält Zink und Polyphenole, die entzündungshemmend, antibakteriell und beruhigend Wirken. Der Tee wirkt übrigens nicht nur auf dem Gesicht sondern auch wenn man ihn trinkt ;)

Spätestens seit Kleopatra wissen wir ja das Honig gut für die Haut ist. Aber was tut der eigentlich? Er spendet zum einen Feuchtigkeit und hat wie auch schon der Tee eine entzündungshemmende und antibiotische Wirkung. die Haut wird dadurch geschmeidig und vorhande Pickel klingen schneller ab, da der Honig die Durchblutung fördert und somit auch die Wundheilung verbessert.

Reismehl... was macht das mit unserer Haut? Wie der Name schon sagt besteht, das Mehl aus Reis und der ist einfach super für die Haut. Kennt ihr dieses Phänomen, dass Asiaten irgendwie immer jung aussehen? (ich glaub ja immernoch bei denen gibts keinen Übergang und die wachen irgendwann mit 80 morgens auf und sind PLÖTZLICH alt) Warum ist das wohl so? Ihr uraltes Wissen darüber wie gut Reis für die Haut ist trägt wohl auf jeden Fall etwas dazu bei. Reisextrakt kann nämlich Feuchtigkeit in der Haut speichern und wirkt ebenfalls beruhigend. Er regt die Kollagen Produktion an, wodurch die Haut jünger wirkt und mehr Geschmeidigkeit und Elastizität erhält. Außerdem hilf er der Haut sich zu erneuern und hilft so sogar dabei kleine Narben, wie z.B. von Pickeln verblassen zu lassen. Erwartet aber da keine Wunder. Gut Ding will schließlich Weile haben.

Olivenöl ist wie man weiß für viele Dinge gut, so auch für die Haut. Es enthält Vitamin E welches die Haut mit Sauerstoff versorgt und somit den Alterungsprozess verlangsamt sowie auch Spannkraft verleiht. Außerdem spendet es Feuchtigkeit und hilft somit trockene und rissige Haut wieder weich und geschmeidig zu machen. Der Effekt wird verstärkt wenn man sich nach der Anwendung nicht abtrocknet sondern das Öl einziehen lässt damit es seine volle Wirkung entfaltet. Ihr könnt euch nämlich auch einfach mit Olivenöl einreiben ;)

Optional: Petersilie und Zitrone wirken als natürliche Hautaufheller. Auch gegen Sommersprossen oder andere Verfärbungen wie durchscheinende Äderchen. Außerdem ist Petersilie dazu ebenfalls ein wahrer Pickelkiller. Beides würde ich aber nicht zu oft und nicht in zu großen Mengen einsetzen, da es sonst auch die Haut austrocknen kann. Zwar würde das durch die anderen Zutaten wieder ausgeglichen, aber dennoch wäre ich damit an eurer Stelle lieber etwas sparsamer als mit allem anderen. 

Für die Veganer unter euch: Ohne Honig funktioniert das ganze übrigens immernoch ;)

Ich hoffe damit sind all eure Fragen beantwortet. Wenn nicht, fragt mich ruhig ich werde nicht beißen. Außerdem könnt ihr mir immer gerne Fragen stellen zu anderen DIY Produkten. Ich werde nun versuchen mir regelmäßig etwas neues zu diesem Thema einfallen zu lassen, was ich euch vorstellen und empfehlen kann. Viel Spaß beim Testen. Schreibt mir doch eure Erfahrungen und Meinungen dazu in die Kommentare =)

Termine 

24.08.2014 - Doppelshooting mit Amely Rose und Celina Meow Photography

<3

Kommentare:

  1. Huhu..

    Das finde ich ja mal cool. Hab ich noch nie selber ausprobiert und werde ich wohl jetzt aber mal machen ;)
    Allerdings würde ich den Tee dann wohl lieber trinken und einen anderen nehmen, den ich net so lecker finde *lach*

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  2. Also so ein Peeling selbst machen, ist immer eine gute Sache & Dein Rezept verführt mich, um es auch selbst auszuprobieren :D & Das mit dem Grün Tee kann ich echt nur zustimmen :)

    AntwortenLöschen
  3. sehr coole eintrag!
    jetzt kann ich es mir sogar selber nachmixen weil ich depp das Unikat von Feary höchst persönlich angefertigte verloren habe :'D

    AntwortenLöschen
  4. Ich kaufe eigentlich immer meine Peelings, einfach weil ich zu faul bin sowas ständig selbst zu machen :D
    Eine zeit lang hab ich für mein Gesicht ein selbstgemachtes Peeling verwendet. Das bestand allerdings fast nur aus Zucker, Honig und etwas Wasser^^
    Als Geschenk finde ich solche selbstgemachten Peelings jedoch eine gute Idee, so für die beste Freundin als kleine Zugabe :)

    liebe grüße
    Veronica

    AntwortenLöschen